Bei TERRACOR setzen wir auf integrierte Produktion, der erste Schritt in Richtung ökologischer Produktion in einer rationalen Weise. Hier führen wir verschiedene Argumente auf, die zum Nachdenken über neue Systeme und Techniken anregen und zeigen deren Vorteile auf.

Was ist integrierte Produktion?

Die integrierte Produktion ist eine landwirtschaftliche Produktion, auf halbem Weg zwischen der ökologischen und der herkömmlichen industriellen Prokuktion. Sie basiert auf Umweltfreundlichkeit bei gleichzeitigem, rentablem Anbau. Dazu werden Praktiken angewandt, die Umweltschutz, natürliche Ressourcen, genetische Vielfalt, Boden-und Landschaftserhaltung respektieren. Die integrierte Produktion vereinbart die besten Methoden der Landwirtschaft, um gesunde, gute und wettbewerbsfähige Produkte, im Einklang mit der Umwelt, anbieten zu können.

Bisher wurden in der Landwirtschaftsproduktion Systeme angewendet, die auf maximaler Rentabilität basierten und dabei massiv chemische Produkte verwendeten, die die Flora und Fauna und die Wasserläufe zerstörten und verschmutzten und damit den Boden angriffen. Diese Systeme haben einen Spaltung zwischen Bauer und Land verursacht. Dabei sind viele Kenntnisse verlorengegangen, was zu einer Nichtbeachtung der Umwelt und ihrer Entwicklung geführt hat.

Warum die Anwendung von integrierter Produktion?

Ab den 50er und 60er Jahren kam es zu einem Anstieg der Anwendung von chemischen Mitteln in der Landwirtschaft, die, unter anderem, folgende Probleme verursachte:

  • Erhöhung der Kosten für Pflanzenschutz.
  • Durch den kontinuierlichen Einsatz der immer gleichen chemischen Produkte, entwickelten Insekten, Milben oder Pilze eine Resistenz gegenüber derselben.
  • Durch die Eliminierung ihrer natürlichen Feinde, entstanden neue Schädlinge oder der bereits existierende Schädlingsbefall verschlimmerte sich.
  • Anstieg der Umweltverschmutzung: bei Anwendung eines Insektengifts auf einem Anbau, entstehen Dämpfe, die über die Luft weitergetragen werden und Vegetation, Boden und Wasser kontaminieren.
  • Chemische Behandlungen können Rückstände auf den Lebensmitteln hinterlassen.

Was sind die Vorteile?

Einige der wichtigsten Vorteile für den Hersteller, sind die Rationalisierung der Anbaupraktiken und die Verminderung des Verlustes von Nährwertstoffen. Dazu kommt die Reduzierung der Anwendung von Pestiziden und Düngemitteln, die den Produkten einen hohen Wert verleiht und durch intergrierte Produktion ihren technologischen Stand verbessern.
Der Vorteil für den Konsumenten ist, dass er ein auf Rückstände von Pestiziden kontrolliertes Produkt von hoher Qualität erwirbt.

Die integrierte Produktion respektiert das natürliche biologische Gleichgewicht des Agrarökosystems und verzichtet auf unnötige Verschmutzung von Luft, Boden und Wasser.

Follow us!